Turnier (Tournament)

Es gibt in der SCA im wesentlichen 3 gebräuchliche Turnierarten.

Turniere, bei denen eine Rangfolge durch den Ausgang der Kämpfe ermittelt wird. Hierbei kann entweder „Jeder gegen Jeden“, oder „Round Robin“ (1. Kampfrunde nach Zufall, 2. Runde Gewinner gegen Gewinner, weitere Runden immer [möglichst] gleiche Punktzahl gegeneinander). Bei beiden Varianten kommt meist eine Eliminierungs-Regel zum Einsatz – wer X Kämpfe verloren hat, scheidet aus – so dass die Turnierteilnehmer am Ende immer weniger werden und es zu einem Finale kommen kann. Dabei kämpfen die beiden Besten 3 Kämpfe. 2 Siege entscheiden das Turnier.

Pas d‘ armes (Turniere, bei denen das Publikum den Sieger auswählt) Bei dieser Spielart, können beliebige Szenarien zur Anwendung kommen – bestimmte Waffenkombinationen können vorgeschrieben sein, oder es kann Herausforderungen geben, die zu verwendeten Waffen können durch ein Lotterierad ermittelt werden……. der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hierbei geht es nur darum, möglichst ehrenvoll und unterhaltsam aufzutreten und somit das Publikum für sich zu gewinnen. Damit haben auch nicht so gute Kämpfer durchaus eine Chance.

Das „Rosen – Turnier“ Dabei muss der Verlierer eines Kampfes der Dame des Siegers eine Rose Überreichen. Am Ende gewinnt also nicht der beste Kämpfer, sondern seine Dame….. das Turnier steht also mehr im Zeichen des Minnedienstes, als der Austragung eines sportlichen Wettkampfes..